Ausflugstipp für die Kärnten Ferien

Energie-Erlebnisweg Drachenmeile Trebesing

Wer seine Ferien im österreichischen Kärnten verbringt, der kann eine ganze Menge erleben. Nicht nur die wunderschöne Landschaft übt ihren ganz eigenen Reiz aus, auch die vielen Sehenswürdigkeiten im österreichischen Bundesland locken jedes Jahr Tausende Besucher aus aller Welt nach Kärnten. Wer mit der Familie unterwegs ist, der kann neben den Sehenswürdigkeiten auch zahlreiche Freizeitattraktionen in Kärnten erleben. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch des Energie-Erlebnisweg Drachenmeile Trebesing?

Die Drachenmeile ist ein spannender Energie-Erlebnisweg für Kinder und Erwachsene, der das tiefgründige Märchen vom kleinen Drachen mit den viel zu großen Füßen erzählt und zum Nachdenken anregt.

 

Der kleine Drache mit den viel zu großen Füßen

Alles begann in der Drachenschlucht. Dort lebt der Held unserer Geschichte, der kleine Drache und hadert mit seinem schweren Schicksal. Er wird mit viel zu großen Füßen geboren und stolpert über und tritt auf alles, was ihm im Wege steht. Ganz schlimm wird es, als er auf dem Weg zu seinem Drachenmädchen einen Felssturz lostritt, der seine Liebste samt Familie verschüttet. Um seine riesigen Füße los zu werden, muss er drei schwierige Aufgaben lösen. Ob ihm das gelingt und seine großen Füße wirklich kleiner werden?

 

Dieses Energiemärchen hat einen ernsten Hintergrund. Auch wir sind oft mit großen Füßen unterwegs, treten viel zusammen und zerstören unsere Umwelt ohne zu bedenken, dass wir den Ast absägen, auf dem wir sitzen.

 

Das Ausflugsziel startet in Trebesing mit der ersten Attraktion dem Baum des Lebens und dann bringt der Drachenshuttel die Kinder weiter in die Ortschaft Neuschitz dort finden sich dann die Geschichten um die Sonne / den Wind, den Kohlenmeiler , die Hängebrücke und die Fußabdruckmaschine die am Ende des Besuchs erkennen lässt wie groß der eigene Fußabdruck ist.

Öffnungszeiten und Preise:

Geöffnet von Ende Mai bis Anfang September – 07.09.

Täglich von 09:30 bis 16:30, außer bei Regenwetter geschlossen

Verweildauer 2-3 Stunden

 

Schreibe einen Kommentar