Minimundus Klagenfurt

Ausflugsziel Kärnten – Minimundus Klagenfurt

Minimundus in Klagenfurt, die kleine Welt am Wörthersee. Rund 150 Modelle von bekannten Gebäuden, Zügen und Schiffen laden zur Weltreise ein. An einem Tag rund um die Welt! Das Opernhaus von Sydney besuchen, unter dem Eiffelturm durchschlendern, ein Foto vor dem Tadsch Mahal knipsen, ein Eis vor dem Petersdom essen, die Freiheitsstatue bewundern.

Das Herzstück von Minimundus in Kärnten sind die Modelle, die detailgetreu im Maßstab 1:25, und wenn technisch möglich, mit Originalmaterialien wie Sandstein, Lavabasalt, Marmor, in der Minimundus-Modellbauwerkstätte, von Schulen oder professionellen Modellbauern, hergestellt werden. Hier passt auch das kleinste Detail: Fensterläden, Verzierungen, Straßenlaternen.

Minimundus Kaernten

Minimundus Kärnten – Miniaturwelt für Groß und Klein

Im Jahre 1957 eröffneten holländische Privatleute im Wörthersee-Dreieck von Klagenfurt die Miniaturstadt „Minieurop“. Das Unternehmen ging jedoch nach nur acht Wochen Betriebszeit, einer kleinen Anzahl an buntgestrichenen Holzmodellen und einem Berg Schulden in Konkurs. Der damalige Landesobmann von -Rettet das Kind Kärnten- glaubte aber trotzdem an die Idee und er wollte das Projekt nicht nur auf europäischer sondern auf internationaler Ebene verwirklichen. Er kämpfte um die Erhaltung des Areals und die Unterstützung der Stadt Klagenfurt. So erwarb -Rettet das Kind Kärnten- 1958 das damals 15.000 m² große „Minieurop“ und bekam die Zusage der Stadt Klagenfurt für das Areal. Bereits in der ersten Saison besuchten 48.182 Gäste die kleine Welt am Wörtersee.

Minimundus Klagenfurt

Minimundus Klagenfurt – Um die Welt reisen in weniger als 80 Tagen

Damit begann eine geradezu stürmische Entwicklung. Schon 1962 wurde mit 106.000 Besuchern erstmals eine sechsstellige Zahl in Minimundus erreicht und 1967 konnte die erste Besucher-Million verzeichnet werden. Im Jahr 1977 wurde das Areal auf 26.000 m² erweitert. Damit schuf man Raum für viele weitere Modelle, den Anfang machte der Wiener Stephansdom. Von 1982 bis 1983 entstehen direkt beim Modellpark ein Büro- und ein Werkstättengebäude. Endlich war alles an einem Ort vereint.
In den 1980er und 1990er Jahren entstanden viele der heute noch ausgestellten Modelle in der hauseigenen Modellbauwerkstätte, aber auch mit Unterstützung von Schulen und professionellen Modellbauern wuchs Minimundus zu dem was es heute ist heran. Die größte Herausforderung stellte dabei der Petersdom dar.
In den letzten Jahren entstanden ein Kinderspielplatz und ein Kindererlebnisweg für die jüngeren Besucher. Den ganzen Sommer über gibt es in Minimudus musikalische Veranstaltungen. Als Ausflugsziel für die ganze Familie während der Ferien eine sehenswerte Welt, – Minimundus in Klagenfurt.

Minimundus Öffnungszeiten 2016:    April – Dezember (täglich)
Mai, Juni, Sept. 9.00 – 19.00 Uhr
Juli, August 9.00 – 20.00 Uhr
Oktober, November, Dezember 9.00 – 18.00 Uhr
Preise:    April – Oktober                                          Erwachsene 18 €  Kinder 6 – 15 Jahre 10 €
Jänner – März & November – Dezember  Erwachsene 13 € Kinder 6 – 15 Jahre    8 €
Stand April 2016

www.minimundus.at

Schreibe einen Kommentar